• 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg

Heizungs-Varianten

Öl-Heizung

Bei privaten Ölheizungen kommt meist das sogenannte extra leichtflüssige Heizöl zum Einsatz. Schwefelarmes Heizöl EL ist besonders empfehlenswert, da es sehr umweltschonend ist. Bei der Verbrennung bleiben kaum Rückstände zurück. Beachten Sie bei einer Ölheizung auch die Möglichkeit des Einsatzes der Brennwerttechnik. Neueste Ölbrennwertkessel können sowohl Öl, Öl-Gemisch als auch Bio-Öl verwerten und das bei gleich bleibend optimaler Leistung. Das bedeutet für Sie zukunftssicheres Heizen und das bei höchster Effizienz! Zudem ist die Verbrennung extrem schadstoffarm und effizient mit einer vollständigen Kondensation der Rauchgase. Der elektrische Energiebedarf des Ölbrennwertkessels ist vergleichsweise gering. Außerdem sind die Kessel meist fertig montiert und verkleidet, was eine leichte Einbringung ermöglicht. Der Ölbrennwertkessel wird direkt an der Wand aufgestellt, wobei keine seitlichen Abstände erforderlich sind. Der Zugang zu allen Bauteilen ist von vorne möglich, so wird eine leichte Bedienung und Wartung gewährleistet und zudem Platz gespart.